Zu bestellen unter www.amazon.de

Grauwassernutzung
Ökologisch notwendig – Ökonomisch sinnvoll

Die Grauwassernutzung ist wie die Regenwassernutzung und die Verwendung von Brunnenwasser eine geeignete Technik, um den Trinkwasserverbrauch in Gebäuden und auf Grundstücken zu reduzieren. Dies ist ein Beitrag zum Umweltschutz und hilft, die Kosten für den Wasserverbrauch zu senken. Durch die Wiederverwendung von Grauwasser, im Sinne einer Mehrfachnutzung, wird weniger Abwasser produziert, woraus sich weitere ökologische und ökonomische Vorteile ergeben. Künftig wird auch die bereits erprobte Wärmerückgewinnung aus Grauwasser eine Rolle spielen. In Hotels und anderen Beherbergungs-Betrieben (Studentenwohnheime, Jugendherbergen, Gästehäuser und Pensionen, Campingplätze) ist die Nutzung aufbereiteten Grauwassers schon heute eine äußerst effiziente Maßnahme, um die Betriebskosten zu senken.

BUND-Jahrbuch Ökologisch Bauen & Renovieren 2017
Grau- statt Weihwasser

Denkmalschutz und Brandschutz forderten einen hohen Konstruktionsaufwand beim Einbau von Wohnungen in das 100 Jahre alte Kirchenschiff der Herz-Jesu-Kirche in Mönchengladbach. Der Investor ging noch einen Schritt weiter und integrierte ein Betriebswassernetz zum Recycling von Grauwasser für Waschmaschine und Toilettenspülung. Die Wasserrechnung der Mieter fällt dadurch deutlich niedriger aus.

Weiterlesen